Terrassenbelag - Holzbau Hausler - Kinding

Lexikon - Buchstabe W - X - Y und Z

 

Walm - die Giebelfläche des Hauptdaches ist geneigt.

Walmdach - beide Giebelflächen erhalten eine Neigung. Geringere Dachraumnutzung als beim Satteldach aber große Steifigkeit und ansprechende Optik in der Gesamterscheinung des Gebäudes.

Wechsel - kurzer Balken zwischen zwei Tragebalken (Sparren- oder Balkenlage), auf ihn trifft i.d. Regel ein Stichbalken/-sparren.

Windrispe - Rispenband.

Zange - i.d. Regel horizontal angeordnete Bretter welche links und rechts eines Sparrengebindes angenagelt sind. First- und Kehlzangen beim Sparrendach.

Zangenbauweise - z.B. Pfosten werden mit horizontalen Balken in die "Zange" genommen.

Zapfen - klassische Holzverbindung, der mittlere Teil eines Kopfstückes an einem Balken bleibt stehen, während seitlich jeweils ein rechteckiges Stück ausgeklinkt ist.

Zeltdach - es gibt nur einen Firstpunkt, keine Firstlinie, i.d. Regel mindestens vier gleichseitig geneigte Dachflächen, Gratsparren.

Zimmermeister-Haus - Holzhaus in Holzrahmenbauweise.

Zopf- das schwache Stammende eines Baumes.

Zunft - Organisationsform des Handwerks seit dem 11. Jahrhundert.

Aufbau Wärmedämmung mit Estrich
Grundriss einer Hauskonstruktion