Terrassenbelag - Holzbau Hausler - Kinding

Lexikon - Buchstabe B und C

 

Backenschmiege - schräge Schnitte an Schiftern.

Balken - Kanthölzer mit einem Querschnitt von mehr als 20 Quadratzentimetern.

Balkenschuh - Metallverbinder, mit Kammnägeln befestigt, für den Anschluss eines Balkenkopfs an einen quer verlaufenden Balken.

Bauholz - meist sägeraues Fichten/Tannen-Nadelholz (NH) verschiedener Güteklassen, je nach Verwendungszweck. Frisch eingesägt mit einer Holzfeuchte von ca. 30%. Durch technische Trocknung reduziert sich der Feuchtegehalt cirka um die Hälfte. Höherwertige Bauhölzer sind zusätzlich gehobelt, längs verleimt (KVH) und/oder lamelliert (BSH).

Binder - geschlossenes statisches System zur Lastableitung. Bestehend aus Sparren, Pfosten, Kehlbalken oder Zangen und Streben.

Blatt - Längs- oder Eckverbindung von Bauhölzern, gerades Blatt, frz. Eckblatt, Hakenblatt.

Blaufäule - entsteht durch Pilzbefall. Optische, jedoch keine statische Beeinträchtigung als Bauholz. Vornehmlich bei Kiefernholz auftretend.

Blockbau/Blockhaus - Holzbauweise aus massiven Stämmen.

Blower-Door-Test - Winddichtigkeitsprüfung der Gebäudehülle durch verschiedene Messungen.

Boden-Deckelschalung - senkrecht verlaufende Holzfassade, klassische Bauform.

Bohlen - Bretter ab 40mm Dicke.

BMF - Namhafter Hersteller von ingenieurmäßigen Holzverbindern wie Winkeln, Sparrenpfettenankern, Sparrennägeln usw. Alle Produkte haben eine verzinkte Oberfläche.

Bretter - Massivhölzer bis zu einer Stärke von 40mm. Ab 40mm Dicke sind es Bohlen/Dielen.

BSH - auch Leimbinder oder BS-Holz genannt. Brettschichtholz, aus Brettlamellen ca. 40mm stark, in der Länge keilgezinkt verleimt, künstlich getrocknet auf ca. 12% +/- 2 %. Gehobelt und gefast, übliche Sortierklassen BS11 und BS14 unterscheiden in sichtbare und nicht sichtbare (Industrie-) Qualität. Verdrehungen, Risse und sonstige optische Mängel sind weitestgehend ausgeschlossen.

Bug - umgangssprachlich im süddeutschen Raum so genannt: Kopfband.

Bundbalken - Stärker als neben liegende Hölzer dimensioniert, grenzen sie gewisse Bauabschnitte ein. Sie besitzen eine größere statische Lastableitung.

Bundzeichen - Markierungen auf den abgebundenen Hölzern, welche Auskunft geben über deren Lage und Anordnung. Dies geschieht im Fachwerk durch das Einschnitzen von Runen, römischen Zahlen und dergleichen.

Aufbau Wärmedämmung mit Estrich
Grundriss einer Hauskonstruktion