Terrassenbelag - Holzbau Hausler - Kinding

Lexikon - Buchstabe S

 

Satteldach - zwei (meistens) gleich geneigte Dachflächen, welche sich an der First treffen. Das Standarddach in Dreieckform. Unterteilt in Sparrendach und Pfettendach.

Schleppdach / Schleppe - diese Dachfläche kann unterschiedlich groß sein. Sie ist flacher geneigt als die Hauptdachfläche. Schleppdachgaube und/oder Verlängerung über die Traufe hinaus als Überdachung. Zur Nutzung als Carport, Terrasse usw.

Schrubben /Schruppen - grob hobeln, bewusst Riefen, Furchen und Rillen einarbeiten. Die Hölzer bekommen ein rustikales Aussehen.

Schüttung - Dämmung in der Balkenzwischendecke. Füllstoffe zur Wärme- und Schallisolierung.

Schwalbenschwanz - eine Holzverbindung die so aussieht wie sie heißt und extrem zugfest ist.

Schwebezapfen - Detail eines Hängewerkbinders. Der Zapfen "schwebt" im Zapfenloch.

Schwelle - das unterste horizontale Holz einer Fachwerkwand.

Skelettbau - Uralte Bautradition, Lasten werden über Pfosten/Stützen abgeleitet.

Sparren - tragende Bauhölzer der Dachflächen. Sie liegen in einer definierten Neigung (Dachneigung) und tragen die Schalung/Konter- und Dachlatten, und die Dachpfannen.

Sparrendach - Dachkonstruktion ohne Pfetten, die zwei gegenüber liegenden Sparren sind als einzelnes Gebinde in Dreieckform miteinander verbunden. Diese einzelnen Binder sind untereinander mit (Wind-) Rispenbändern verbunden, so dass das ganze Dach unverschieblich ausgesteift ist.

Splintholz - die linke Seite des Brettes/Balkens, das jüngere, hellere Holz eines Kernholzbaumes (Douglasie, Eiche, Kiefer, Lärche usw.). Das S. ist weniger belastbar als das Kernholz.

Sprengwerk - Unterstützung für den/die Tragebalken. Die unterstützende Konstruktion liegt also unterhalb der aufzunehmenden Last, z.B. Brückenkonstruktionen, Scheunenbinder.

Stirnholz - Hirnholzseite, auch Kopfholz genannt.

Stirnbrett - vor die Sparrenfüße genageltes Brett.

Stoß - Holzverbindung vor Kopf, welche je nach auftretender Belastung unterschiedlich ausgearbeitet ist, z.B. Gerberstoß, Hakenblatt.

Strebe - schräg stehendes Holz, dient zur seitlichen Abstützung und Aussteifung, leitet die über ihr auftretenden Druckkräft nach unten ab.

Stuhl - Stützgebälk für die auf ihnen liegenden Pfetten, i.d. Regel bestehend aus Pfosten und Kopfbändern.

Stülpschalung - übereinander lappende, horizontal montierte Massivholz-Bretterschalung.

Aufbau Wärmedämmung mit Estrich
Grundriss einer Hauskonstruktion